Unterstützung für das Handwerk beim Thema Energiesparen

© Handwerkskammer zu KoelnLupe
© Handwerkskammer zu Koeln

Das Thema Energie und Umwelt birgt eine Reihe von Chancen für Ihren Handwerksbetrieb, Ökonomie und Ökologie sind keine Gegensätze. Beispielsweise rechnen sich Maßnahmen zur Energieeinsparung für Ihren Betrieb häufig schon nach wenigen Monaten und innovative Leistungen des Handwerks im Bereich Energieeffizienz werden von den Kunden immer häufiger nachgefragt. Aufgrund der vielen gesetzlichen Vorgaben und der sich schnell wandelnden Technik ist der Einstieg in die Thematik allerdings oft unübersichtlich und komplex.

Deswegen bietet Ihnen die Handwerkskammer zu Köln individuelle Beratung rund um die Themen Energieeffizienz und Umwelt. Wir unterstützen Sie bei der Optimierung der Anlagentechnik, bei der Modernisierung der Gebäudehülle und benennen in Frage kommende Förderprogramme.

Gerne kontaktieren Sie uns zu Ihren Fragen rund um das Thema Energieeffizienz. Ihr genaues Vorhaben können wir dann bei einem Ortstermin besprechen. Am besten halten Sie dann schon zusätzliche Informationen zu Ihren Energieverbräuchen bereit; so können wir überschlägig bereits erste Einsparpotentiale identifizieren.

Nach erfolgter Bestandsaufnahme stehen mögliche Maßnahmen, deren Investitionsrahmen und Amortisationszeiträume im Vordergrund. Sollen spezielle technische Details geklärt werden, können wir auf ein Netzwerk externer Experten verschiedenster Fachgebiete zurückgreifen.

Insbesondere durch Investitionen im Bereich der Anlagentechnik von energieintensiven Branchen, wie der Metall- und Holzverarbeitung und der Nahrungsmittelherstellung können Einsparpotentiale von 30 - 40 Prozent generiert werden. Aber auch für andere Gewerke sind mit kleineren Maßnahmen oft spürbare Effizienzverbesserungen zu erzielen.

Schwerpunkte unserer Beratung sind Effizienzmaßnahmen für bestehende Anlagen und deren Erweiterung, das energetische Bauen und Sanieren, eigene Energieerzeugung durch erneuerbare Energien, Energierückgewinnung sowie die Energiespeicherung. Dazu unterstützen wir in Fragen zu den Themen Transport und Mobilität sowie der Nutzung von Reststoffen.

Ob Sie über den Einsatz energiesparender Beleuchtung oder über Wärmerückgewinnungstechnik für Ihre Produktionsanlagen nachdenken, ob das Hallendach neu gedämmt werden soll oder ob die Fahrzeugflotte durch Elektrofahrzeuge ergänzt werden soll: Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Kontakt: Robin Jeschall , Beauftragter für Innovation und Technologie, Telefon 0221/2022-278

Hinweis: Die Stelle des Beauftragten für Innovation und Technologie ist gefördert durch das BMWi aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Stelle ist Teil des Technologie- Transfer-Netzwerks des Handwerks. Teil dieses Netzwerks ist das BISTECH – Portal welches als Beratungs- und Informationsplattform dient.

Energieberatung Handwerkskammer zu Köln Logoleiste

Ansprechpartner

M.Sc./B.Eng. Robin Jeschall

Tel. 0221/2022-278
jeschall@hwk-koeln.deE-Mail
jeschall@hwk-koeln.de

Seite aktualisiert am 18. Mai 2017online seit 15. Mai 2017

Suche