Sonderausstellung German Crafts auf der Messe "New York Now" (30.01.-02.02.16) in den USA

Anmeldeschluss am 15.07.2016

Sonderausstellung German Crafts auf der International New York Now (30.01.-02.02.2016)

Anfang des kommenden Jahres richtet das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) im Rahmen der amtlichen Beteiligung der Bundesrepublik Deutschland die Sonderausstellung "German Crafts" während der Messe "New York Now" aus. Die New York Now läuft vom 30.01. bis 02.02.2016. Eine Beteiligung an der Messe in den USA ist noch möglich. Anmeldeschluss ist der 11.09.2015.

Hierzu haben wir Ihnen im Folgenden einige Informationen zusammengestellt. Da die genauen Kosten für die Beteiligung an der Sonderausstellung (SG) in New York leider noch nicht fest stehen, haben wir unter dem Punkt Preisgestaltung noch die Bedingungen zur Vorveranstaltung aufgeführt. 

  1. Flächenvorgaben für jeden Aussteller:
    Mindestfläche: 4 qm, Maximalfläche: 25 qm
    Jeder Aussteller bestimmt mit der Anmeldung seine benötigte Fläche im Rahmen von 4 bis 25 qm.

  2. Transport und Versicherung:
    Das BMWi übernimmt etwa 75 Prozent und damit den überwiegenden Teil der Transportkosten, inkl. Versicherung. Die Aussteller beteiligen sich zu ca. 25 Prozent an den Transport- und Versicherungskosten. Dieser Anteil orientiert sich an den Kosten der Vorveranstaltung und wird auf die Quadratmeter umgerechnet.
    Sehr wichtig: Um die Transport- und Versicherungskosten zukünftig gering zu halten, muss jeder Aussteller mit Anmeldung zum "SG" eine genaue Angabe zu den auszustellenden Exponaten machen. Erforderlich sind: Angabe zur Stückzahl, Abmessungen der Stücke, Gewicht inklusive Verpackung, Versicherungswert je Stück in Euro. Die Versicherungssumme pro Aussteller, die das BMWi zukünftig übernimmt, soll den maximalen Betrag von 5.000 Euro nicht übersteigen. Alles was über diese Summe hinaus geht, muss von den Ausstellern selbst getragen werden. Aussteller, die mit der Anmeldung keine Angaben zu ihren Exponaten machen, müssen ihre Transport- und Versicherungskosten vollständig übernehmen.

  3. Preisgestaltung
    Die Preise für die "SG" werden in Quadratmetern abgerechnet und orientieren sich an den Beteiligungspreisen für die Firmengemeinschaftsausstellung G mit Standbau abzüglich 20 Prozent. Zusätzlich werden anteilig die Transportkosten / qm dazu gerechnet (Orientierung an Transportkosten der Vorveranstaltung). Für die Beteiligung an der Sonderausstellung bei der New York NOW im Winter 2016 bedeutet das: Für die 1. bis 4. Teilnahme fallen in etwa 315 Euro / qm an, ab der 5. Beteiligung fallen 390 Euro / qm an. Bitte beachten Sie, dass die genauen Preise zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht feststehen und es sich um die Bedingungen der Vorveranstaltung vom August 2015 handelt.

Wenn Aussteller selbst in New York anwesend sein werden, ist für die Reisekosten persönlich aufzukommen.

Sofern Handwerker aus dem Bereich Kunsthandwerk an der Sonderschau teilnehmen wollen, senden diese ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen bitte samt Lebenslauf und Bildmaterial ihrer aktuellen Arbeiten an den Bundesverband Kunsthandwerk e. V. (BK), Windmühlenstraße 3, 60329 Frankfurt am Main. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach Abstimmung mit der BK-Jury. Weitere Unterlagen erhalten Sie im Anschluss von der Durchführungsgesellschaft Balland Messe Service GmbH. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks unterstützt die Sonderschau, indem er sie im Rahmen seiner Mitgliedschaft im AKAM jährlich anmeldet.

Anmeldeschluss ist der 11. September 2015 beim Bundesverband Kunsthandwerk e. V. eingehend.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!

Ansprechpartner: Ferdinand Fuchs , Handwerkskammer zu Köln, Telefon 0221/2022-252

11.09.2015
New York, USA
-

Anfahrtsplan

Die dargestellte Landkarte wird dynamisch erzeugt. Anzeige nicht zu 100% verlässlich.

Suche