Krisenberatung

Kommt ein Handwerksunternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten, braucht es schnell und unbürokratisch Hilfe. Der Kaufmännische Unternehmensberater der Handwerkskammer kommt nach Ihrem „Notruf“ innerhalb weniger Tage zu einem ersten Gespräch zu Ihnen in den Betrieb, häufig gemeinsam mit dem Steuerberater. Bei ganz akuten Fällen kann sogar schon das allererste Beratungsgespräch zusammen mit einer Fachanwältin für Insolvenzrecht erfolgen. In jedem Fall wird die Situation zügig und umfassend analysiert, um sofort erste Maßnahmen einzuleiten. Es versteht sich von selbst, dass alle Informationen streng vertraulich behandelt werden. Im weiteren Verlauf helfen oft die guten persönlichen Kontakte zu Kreditinstituten, Sozialversicherungsträgern und wichtigen Lieferanten, aber auch institutionellen Vermietern.


Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - 158px

Seite aktualisiert am 31. August 2016online seit 18. Oktober 2013

Suche