Azubi-Ticket für 80 Euro monatlich

Das landesweite Azubi-Ticket liefert einen Beitrag zur Nachwuchssicherung sowie zur Gleichstellung beruflicher und akademischer Bildung.

Das Land Nordrhein-Westfalen hat ein Ticket eingeführt, mit dem Auszubildende und Teilnehmer/-innen von Weiterbildungen wie der Meisterschule für monatlich rund 80 Euro landesweit den Personennahverkehr nutzen können. Ein regionales Ticket für den Verkehrsverbund Rhein-Sieg kostet 60,70 Euro pro Monat.

 

NRW-Verkehrsminister Wüst und HWK-Präsident Wollseifer richten sich an die Betriebe des Köln-Bonner Handwerks:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Fachkräfte- und Azubimangel ist eines der drängendsten Probleme des Handwerks in Nordrhein-Westfalen. Für Betriebe wird es zunehmend schwieriger, Ausbildungsstellen zu besetzen, da sich immer mehr Schulabgänger für ein Studium entscheiden. Das hat weitreichende Folgen für die Wirtschaft in NRW. Die Handwerkskammern und das Land Nordrhein-Westfalen arbeiten deshalb gemeinsam an Lösungen zur Attraktivitätssteigerung der dualen Ausbildung.

Ein Baustein zur Fachkräftesicherung ist die landesweite Einführung eines Azubitickets, das jetzt mit dem Aachener Verkehrsverbund (AVV), den Verkehrsverbünden Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR) sowie den Partnern im WestfalenTarif realisiert wurde: Zum Start des Ausbildungsjahres 2019 können alle Auszubildenden und Teilnehmer der Höheren Berufsbildung in NRW zu vergleichbaren Konditionen ein vergünstigtes Abonnement für Bus und Bahn in ihrer Region erwerben. Und mit dem neuen Zusatzticket NRWupgrade sind Azubis für 20 Euro mehr sogar landesweit mobil. Das ist ein wichtiger Schritt hin zur Gleichstellung von beruflichen und akademischen Bildungswegen.

Als starkes Signal für die Attraktivität der beruflichen Ausbildung tragen das regionale Azubiticket und das landesweite NRWupgrade zur Stärkung des Mittelstandes und damit auch zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Nordrhein-Westfalen bei. Auch Ihnen als Arbeitgeber eröffnen sich damit neue Möglichkeiten für Ihr erfolgreiches Recruiting: Denn das wachsende Bedürfnis junger Menschen nach kostengünstiger und flexibler Mobilität wirkt sich immer stärker auch auf die Wahl des Arbeitgebers aus.

Mit einem steuerfreien Kostenzuschuss zum Azubiticket können Sie sich einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen und die besten Nachwuchskräfte von Ihrem Unternehmen überzeugen – auch wenn diese weiter weg wohnen.

Alle Informationen zum Azubiticket können Sie der Homepage www.mobil.nrw/upgrade entnehmen.

Wir wünschen Ihnen sowie Ihren Auszubildenden einen guten Start in das neue Ausbildungsjahr.

Mit freundlichen Grüßen

Henrik Wüst
Verkehrsminister
des Landes Nordrhein-Westfalen

Hans Peter Wollseifer
Präsident
der Handwerkskammer zu Köln                   



Eickhoff Tom Zygmann

Dr. Markus Eickhoff

stv. Geschäftsführer

Godesberger Allee 105-107
53175 Bonn
Tel. +49 228 - 60479 47
eickhoff--at--hwk-koeln.de