Mehr als 200 Vermittlungen in Ausbildung HWK zieht positive Bilanz

Im Kalenderjahr 2017 sind der Passgenauen Ausbildungsvermittlung der Handwerkskammer zu Köln 208 Vermittlungen in Ausbildung gelungen. „In einer Situation des sich ausweitenden Fachkräfteengpasses leisten wir unseren Mitgliedsbetrieben damit konkrete Unterstützung“, stellt Dr. Markus Th. Eickhoff, stellvertretender Geschäftsführer Bildungspolitik, zufrieden fest.



Die Passgenaue Ausbildungsvermittlung deckt das gesamte Kammergebiet ab. Einige Kolleginnen und Kollegen sind auf besondere Zielgruppen spezialisiert. So fanden über die Handwerkskammer 82 junge Menschen mit Migrationshintergrund sowie 81 Bewerberinnen und Bewerber mit Hochschulzugangsberechtigung den Weg in handwerkliche Berufsausbildung.



Da zahlreiche Ausbildungsstellen unbesetzt blieben, wäre ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen. „Uns fehlten geeignete Bewerberinnen und Bewerber“, so Eickhoff. Deshalb soll in 2018 die Ansprache der Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierung nochmals intensiviert werden. In Schulen und auf Messen/Börsen wird über die Ausbildungs- und Zukunftsperspektiven im Handwerk informiert. Ist das Interesse geweckt, so hilft die Ausbildungsvermittlung bei der Suche nach einem passenden Praktikums- oder Ausbildungsbetrieb.



Die Kammer ruft in diesem Zusammenhang die Betriebe auf, ihre freien Praktikumsplätze und Ausbildungsstellen zu melden. Im Downloadbereich steht der Meldebogen zur Verfügung.



Roberto Lepore B.A.

Abteilungsleiter/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-418
Fax 0221/2022-292
lepore--at--hwk-koeln.de