Logo WBS_neu

Perspektive Integration - sprachsensibles Lehren und Ausbilden für den Beruf (PIB)

Weiterbildungsangebot für Ausbilderinnen und Ausbilder von Geflüchteten

Sie begleiten geflüchtete und neu zugewanderte Menschen in Ausbildung und Beruf? Diese Situation stellt Betriebe, Schulen und Azubis in gleicher Weise vor besondere Herausforderungen. Sprachbarrieren, aber auch kulturelle Unterschiede erschweren die Berufsausbildung. Die Universität Bonn bietet darum eine praxisorientierte Weiterbildung an, die AusbilderInnen, Fachlehrkräfte und Fachleute aus Institutionen und Organisationen der Berufsbildung im Umgang mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ) am Arbeitsplatz und der sprachbewussten Gestaltung der Ausbildung weiterqualifiziert.

Das Programm "Perspektive Integration – sprachsensibles Lehren und Ausbilden für den Beruf (PIB)" zielt darauf ab, die Teilnehmenden bei der Integration von geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit besonderem sprachlichen Förderbedarf in Ausbildung und Arbeit zu unterstützen. Damit sprachliche Hürden dem erfolgreichen Ausbilden nicht mehr im Wege stehen, werden Methoden u.a.

• zum sprachbewussten Lehren und Ausbilden im und für den Beruf

• zur Verknüpfung von fachlichen und sprachlichen Inhalten

• und zu interkulturell kompetentem Handeln vermittelt.

 

Die Weiterbildung findet berufsbegleitend über vier Monate an acht Samstagen statt. Für die Teilnehmenden fallen keine Gebühren an.

Die Bewerbungsfrist für die nächste Studiengruppe (Studienstart im September 2018) endet am 12. Juli 2018.

Weitere Informationen zu Inhalten, Terminen und Bewerbung finden Sie unter der Adresse:

http://www.daf.uni-bonn.de

Kontakt: Veronika Vössing, pib.daz@uni-bonnde , 0228/7354124

Poster-PIB

Roberto Lepore B.A.

Abteilungsleiter/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-418
Fax 0221/2022-292
lepore--at--hwk-koeln.de