So tickt die Jugend von heute

So tickt die Jugend von heute

17. Shell-Jugendstudie veröffentlicht

Seit 1953 gibt Shell bei unabhängigen Forschungsinstituten Studien in Auftrag, um die Sichtweisen und Erwartungen der Jugend zu ermitteln. Im Rahmen der 17. Shell-Jugendstudie wurden bundesweit knapp 2.600 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 25 Jahren persönlich befragt. Mit 21 wurden ergänzende Interviews geführt. Aus Sicht der Berufsbildung stechen folgende Ergebnisse hervor:

Die Jugend passt sich durchaus den Gegebenheiten in Schule, Beruf, Familie und Freundeskreis an und strebt allenfalls im zweiten Schritt nach Veränderung von Grundordnungen.
Das bereits weit verbreitete Streben nach höherer Bildung reißt nicht ab.
Berufserfolg ist für die Jugendlichen nicht alles. Sie haben idealistische Vorstellungen, möchten zupacken, gestalten, neue Horizonte erschließen.
Gesucht wird die Vereinbarkeit von Arbeit, Freizeit und Familie. Dabei geht es um planbare Rahmenbedingungen.
Der Wunschberuf soll sicher sein und ein selbstständiges Leben ermöglichen. Er zeichnet sich zugleich durch selbstbestimmte, sinnvolle und gesellschaftlich nützliche Tätigkeit aus.
Fast drei Viertel der Befragten gehen davon aus, dass sie ihre Berufswünsche erreichen werden.
Gegenüber ihren Arbeitgebern haben die Jugendlichen eine hohe Erwartungshaltung.
Die Studie ist im Fischer Taschenbuch-Verlag erschienen und für 19,90 Euro im Buchhandel erhältlich.

Bereits aus der oben stehenden Ergebniszusammenfassung wird deutlich, dass mit dem Wertewandel im Kreis der jungen Menschen eine Veränderung der betrieblichen Ausbildung einhergeht. Ausbilder/-innen müssen sich an die Zielgruppe anpassen. Neben den Services Ausbildungsberatung und Ausbildungsvermittlung der Handwerkskammer zu Köln gibt es diverse Unterstützungsmaterialien. Zum Beispiel:

„Handbuch Ausbildungsmarketing“ der Recruiting-Agentur „Junges Herz“
Hier finden Betriebsvertreter/-innen Tipps und Tricks, um Jugendliche für eine Berufsausbildung zu begeistern. Das Handbuch steht kostenfrei im Internet zur Verfügung.
„Meister oder Master? Wie tickt die Jugend von heute? Leitfaden für Ausbilderinnen und Ausbilder“, herausgegeben von Prof. Dr. Hurrelmann
Dieser Leitfaden umfasst 120 Seiten, wird zurzeit vorbereitet und in wenigen Wochen im Verlag Handwerk und Technik GmbH erscheinen.

Eickhoff

Dr. Markus Eickhoff

stv. Geschäftsführer/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-247
eickhoff--at--hwk-koeln.de