Auspuff
©Wolfgang Zwanzger - stock.adobe.com (195050811)

Stickstoffdioxid: Kammer fordert schnelle Überprüfung der Messstellen

Die Handwerkskammer zu Köln sieht sich durch die Ankündigung der bundesweiten Evaluation von Luftschadstoffmessstellen in ihrer Kritik an der Verortung der NO2-Probenahmestellen bestätigt. Sie fordert nun eine schnelle Überprüfung aller Messstellen im Kammerbezirk.

Handwerkskammer fordert vom Landesamt schnelle Überprüfung aller Stickstoffdioxidmessstellen im Kammerbezirk

Die Handwerkskammer zu Köln hat ein Schreiben an den Präsidenten des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV NRW) gerichtet und fordert darin die schnelle Überprüfung aller Stickstoffdioxid-Messstellen im Bezirk der Handwerkskammer zu Köln. Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln: "Wir haben bereits Anfang Juni die neue Landesumweltministerin, Frau Ursula Heinen-Esser, angeschrieben und eine Evaluation der Messstellen hinsichtlich der rechtskonformen und unter dem Aspekt der Verhältnismäßigkeit abgewogenen Verortung durch das LANUV gefordert. Es kann nicht sein, dass bei der Erstellung bzw. der Fortschreibung der Luftreinhaltepläne seitens der Bezirksregierung falsch ermittelte  Schadstoffkonzentrationen zugrunde gelegt werden. Zwischenzeitlich haben wir erfahren, dass eine bundesweite Überprüfung von Luftschadstoffmessstellen auf Vergleichbarkeit und Konformität mit der 39. Bundesimmissionsschutzverordnung  erfolgen soll. Für Köln dauert uns das zu lange. Wir müssen schnell handeln, um Dieselfahrverbote zu verhindern. Deshalb fordern wir eine zeitnahe Überprüfung und haben dem LANUV dazu eine Liste der aus unserer Sicht kritischen Messorte einschließlich unserer Bedenken zugeschickt." (Siehe Anlage)

Die Handwerkskammer sieht sich durch die Ankündigung der bundesweiten Evaluation in ihrer Kritik an der Verortung der NO2-Probenahmestellen bestätigt. Die Verhältnismäßigkeit von Fahrverboten hänge nicht zuletzt von der konkreten Schadstoffbelastung ab. Eine Messstelle unter Bäumen wie am Clevischen Ring oder direkt an einer Bushaltestelle wie in Köln-Weiden könne keine vergleichbaren Werte liefern, so die Handwerkskammer.

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-293
fesser--at--hwk-koeln.de