Aufstiegs-BAföG

Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)

Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) - sog. "Aufstiegs-BAföG" - begründet einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen, d. h. von Meisterkursen oder anderen auf einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss vorbereitenden Lehrgängen.

Das "Aufstiegs-BAföG" unterstützt die Erweiterung und den Ausbau beruflicher Qualifizierung und stärkt damit die Fortbildungsmotivation des Fachkräftenachwuchses. Über die Darlehensteilerlasse hinaus werden Anreize zum erfolgreichen Abschluss und den Schritt in die Selbstständigkeit geschaffen.

Das neue Aufstiegs-BAföG

Die Änderungen ab dem 01. August 2020 im Schnellüberblick

Mit der Novelle des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) wird ab August 2020 die finanzielle Unterstützung durch das Aufstiegs-BAföG angehoben. Die Geförderten können sich auf höhere Zuschussanteile, höhere Freibeträge und höhere Darlehenserlasse freuen:

Aufstiegs-Bafög ALTAufstiegs-Bafög NEU
LEHRGANGSKOSTEN
Vermögensunabhängig✔️✔️
Lehrgangs- und Prüfungsgebühren bis15.000 Euro15.000 Euro
Zuschussanteil40 %50 %
Darlehenserlass bei Prüfungserfolg40 %50 %
Bei Unternehmensgründung zusätzlicher Darlehenserlass bis zu

66 %

100 %

MATERIALKOSTEN MEISTERSTÜCK
Vermögensunabhängig✔️✔️
Hälfte der Kosten bis zu2.000 Euro2.000 Euro
Zuschussanteil40 %50 %
UNTERHALT
Förderung ist abhängig vom Vermögen✔️✔️
Beitrag zum LebensunterhaltDarlehen & Zuschuss100 % Zuschuss
Weitere Zuschüsse und Darlehen für Familien und Verheiratete
KINDERBETREUUNGSZUSCHLAG
Vermögensunabhängig✔️✔️
Zuschuss für Alleinerziehende135 Euro pro Monat pro Kind bis 10 Jahre150 Euro pro Monat pro Kind bis 14 Jahre

Weitere Informationen unter www.aufstiegs-bafoeg.de

Köhlstraße 8
50827 Köln
Tel. +49 221 - 2022 311
baldauf--at--hwk-koeln.de