News

DGB Köln, Einzelhandelsverband Köln, Kreishandwerkerschaft Köln und Handwerkskammer zu Köln sprechen sich gegen Privatisierung der Wirtschaftsförderung der Stadt Köln aus. | Foto: Arne Schröder

Wirtschaftsförderung Köln: Privatisierung wäre mittelstandsfeindlich

Die Stadt Köln diskutiert derzeit die Privatisierung ihrer Wirtschaftsförderung. DGB, Einzelhandelsverband, Kreishandwerkerschaft und Handwerkskammer sind entschieden dagegen: "Die Unabhängigkeit der Wirtschaftsförderung ginge verloren, die kleinen und mittleren Unternehmen kämen zu kurz", sagt Kammerpräsident Wollseifer.

mehr lesen

Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln | Foto: Wim Woeber

Handwerk warnt vor politischem Stillstand

Die Handwerkskammer zu Köln bedauert das Scheitern der Sondierungsgespräche zur Bildung einer neuen Bundesregierung. "Deutschland kann sich politischen Stillstand nicht leisten, die Bundespolitik muss die Weichen stellen, um unser Land fit für die Zukunft zu machen", erklärt Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Kammer.

mehr lesen

Nachwuchskraft im Tischler-Handwerk | Foto: Schröder

Herbstumfrage zur Wirtschaftslage im Handwerk

Für 56 Prozent der Betriebe ist die Geschäftslage gut, nur acht Prozent vergeben die Note "schlecht". Hochkonjunktur herrscht im Bau- und Ausbaugewerbe, weniger euphorisch ist die Stimmung im Kfz-Handwerk. Handwerk sieht Modell, die Wirtschaftsförderung der Stadt Köln zu privatisieren, skeptisch.

mehr lesen





Medienpartner RTL WEST
Medienpartner

Umsetzungsbarometer