Ausbildungsprogramm-NRW
Photo by Buro Millennial from Pexels

Ausbildungsprogramm NRW

Förderung von Ausbildungsplätzen im Großraum Köln/Bonn

Das „Ausbildungsprogramm NRW“ des Landesarbeitsministeriums ist in die zweite Runde gegangen. Mehr junge Menschen mit Vermittlungshemmnissen sollen den Weg in Ausbildung finden, indem sie von einem Bildungsträger unterstützt und gleichzeitig Betriebe motiviert werden, zusätzliche Ausbildungsstellen einzurichten. Die teilnehmenden Betriebe erhalten einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung.

Der zweite Programmdurchlauf ist am 1. Juni gestartet. Ab diesem Tag können Betriebe Ausbildungsverträge schließen – gefördert wird ab dem 1. September. Betriebe, die einen zusätzlichen Ausbildungsplatz einrichten, bekommen vom Land für die ersten beiden Ausbildungsjahre einen monatlichen Zuschuss in Höhe von bis zu 400 Euro zur Ausbildungsvergütung. Gemeinsam mit den Agenturen für Arbeit vermitteln Bildungsträger Ausbildungssuchende und begleiten Betriebe sowie Jugendliche während der Ausbildungszeit.

Hinweis: Aktuell sind umlagefinanzierte Ausbildungen der Förderung ausgeschlossen. Dies betrifft das Bauhauptgewerbe, Dachdeckerhandwerk, den Gerüstbau und die Schornsteinfeger.



eu_esf-nrw_mags_fh_4c-logo-1





Portrait-6 Lepore

Roberto Lepore B.A.

Abteilungsleiter/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. +49 221 - 2022 418
lepore--at--hwk-koeln.de