Checkliste für die DSGVO-konforme Datenschutzerklärung

Pflichtinformationen:

  • Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (ggf. auch Vertreter)
  • Angabe der Rechtsgrundlage und des Zwecks für die Datenverarbeitung

    (Als Rechtsgrundlage kommt für Handwerksbetriebe in der Regel Art. 6 DSGVO in Betracht: Diejenigen, die eine Einwilligung von den Auftraggebern zur Datenverarbeitung eingeholt haben, können auf  „Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. a) DSGVO“ verweisen; ansonsten genügt ein Hinweis auf „Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. b) DSGVO“, wenn es um die  Erfüllung eines Vertrages oder die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen -z.B. ein Aufmaß oder eine Angebotserstellung- geht.
    Im Falle von Webseiten im Internet und (temporärer) Speicherung von IP-Adressen, kann auf die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs.1 S. 1 lit.f) mit ergänzender Begründung wie z.B.: „Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus oder einer komfortablen Nutzung der Website“ verwiesen werden).

  • Aufklärung über Rechte des Betroffenen (Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch, Datenübertragung)
  • Hinweis auf Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
  • Speicherdauer der Daten (jedenfalls die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer)

 

Situationsbedingt:

  • Falls eine Einwilligung Rechtsgrundlage ist: Hinweis auf die Möglichkeit des jederzeitigen Widerrufs
  • Sofern vorhanden: Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
  • Bei gesetzlicher oder vertraglicher Pflicht zur Datenerhebung: Aufklärung des Betroffenen über diese Pflicht und die möglichen  Folgen einer Nichtbereitstellung
  • Beim Einsatz automatisierter Entscheidungsfindungen (einschließlich Profiling): Aufklärung hierüber, insbesondere die  zugrundeliegende Logik, die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen für den Betroffenen

 

Im Falle der Beteiligung Dritter:

  • Bei einer Weitergabe an Dritte: Angabe der Empfänger/ Kategorie von Empfängern
  • Angabe der Absicht zur Datenübermittlung ins Ausland (dann auch Angabe des von der Kommission festgelegten  Datenschutzniveaus des jeweiligen Drittlandes)


Datenschutzerklärung erstellen:

Inhalt und der Umfang der Datenschutzerklärung hängen davon ab, welche Tools (z.B. Goolge Analytics), Plugins (Facebook-Plugin), Cookies etc. auf Ihrer Seite eingestellt sind. Im Internet finden sich zahlreiche (kostenfreie) Generatoren, mit deren Hilfe die notwendigen Elemente der Datenschutzerklärung zusammengestellt werden können.

Beispielhaft weisen wir untenstehend auf Generatoren hin, für deren inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit wir allerdings keine Gewähr übernehmen können.

https://datenschutz-generator.de/
https://dsgvo-muster-datenschutzerklaerung.dg-datenschutz.de/

Die Datenschutzerklärung soll als eigener Punkt auf Ihrer Webseite mit einem Klick von jeder Unterseite aus erreichbar und eindeutig gekennzeichnet sein.

Schönewald

Rechtsanwältin Sabine Schönewald

Hauptabteilungsleiter/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-210
Fax 0221/2022-404
schoenewald--at--hwk-koeln.de