NRW-Soforthilfe 2020
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE)

Corona-Soforthilfe

Rückzahlung der Soforthilfe: NRW verlängert die Erstattungsfrist bis Juni 2023

Gemäß Beschluss der Landesregierung NRW vom 25.01.2022 wird die Frist zur Rückzahlung von zu viel erhaltenen Corona-Hilfen von Ende Oktober 2022 auf Ende Juni 2023 verlängert.

⇒ weitere Informationen

Rückmeldung zur NRW-Soforthilfe 2020 offiziell bis 31. Oktober 2021 erforderlich. Das Land NRW ermöglicht es, informell noch einmal bis zum 17. Dezember 2021 eine Rückmeldung abzugeben.



  • Das bedeutet, sollten Soforthilfeempfängerinnen und -Empfänger ihre Rückmeldungen bis zum 17. Dezember fristgerecht durchführen, werden diese noch angenommen.

  • Auch das Fachverfahren – also die Softwareplattform zur Befüllung und Einreichung des Online-Rückmeldeformulars – bleibt daher bis auf Weiteres bestehen und die individuell versendeten Zugangslinks können weiterhin für die Abgabe der Rückmeldung verwendet werden.

  • Seit Dezember 2020 ist die Rückmeldung zur NRW-Soforthilfe möglich. Offizielle Frist für die Abgabe der Rückmeldung ist der 31. Oktober 2021. Für eine eventuell notwendige Rückzahlung läuft die Zeit bis zum 31. Oktober 2022. Diese Frist bleibt unverändert bestehen
     
  • Bitte reagieren Sie ausschließlich auf Mails mit dem Absender noreply@soforthilfe-corona-nrw.de. In der Mail enthalten sind der Link zum Online-Antragsformular, eine Berechnungshilfe und ausführliche FAQ.
     
  • Bei Fragen zur Abrechnung der NRW-Soforthilfe 2020 steht Ihnen weiterhin die Hotline des Wirtschaftsministeriums NRW zur Verfügung: 0211-7956 4995.