Die besten Nachwuchshandwerker (v.l.n.r.): Daniela van Arkel, Lofthouse-Preisträger Ruben Smits und Julian Winterscheidt | Foto: Schröder
Handwerkskammer zu Köln
Die besten Nachwuchshandwerker (v.l.n.r.): Daniela van Arkel, Lofthouse-Preisträger Ruben Smits und Julian Winterscheidt | Foto: Schröder

Die besten Junghandwerker in der Region Köln-Bonn

In 54 Handwerksberufen ist in den vergangenen Wochen ermittelt worden, wer die beste Nachwuchskraft in der Region Köln-Bonn ist - drei sind sogar Bundessieger. Zimmerer Ruben Smits gewann den Lofthouse-Preis und damit einen Weiterbildungsscheck in Höhe von 500 Euro.

In 54 Handwerksberufen ist in den vergangenen Wochen ermittelt worden, wer die beste Nachwuchskraft in der Region Köln-Bonn ist. Diese 54 Kammersieger lädt die Handwerkskammer zu Köln im nächsten Jahr zu einer zehntägigen Studienreise nach Schottland ein. Das gab Alexander Hengst, Vizepräsident der Handwerkskammer, bekannt, der gemeinsam mit der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, und mit Hauptgeschäftsführer Dr. Ortwin Weltrich die jungen Handwerker für ihre gute Gesellenprüfung und für die erfolgreiche Teilnahme am Leistungswettbewerb des Handwerks auszeichnete.

Hengst ermutigte die jungen Handwerker dazu, berufliche Erfahrungen auch außerhalb Deutschlands zu sammeln. Bei der Suche nach einem Praktikumsbetrieb kann die Handwerkskammer Unterstützung leisten, zu Wirtschafts- und Bildungsorganisationen in zwölf Ländern bestehen enge Kontakte.



Handwerksnachwuchs zeigte Spitzenleistungen

23 der 54 diesjährigen Kammersieger sind junge Frauen. Sie sind auch in Berufen erfolgreich, die früher als Männerberuf galten, wie beispielsweise die Berufe Glaser, Schornsteinfeger, Fahrzeuglackierer.

Drei der 54 erfolgreichen Junghandwerker aus der Region Köln-Bonn haben sogar beim Bundeswettbewerb, an dem die besten Nachwuchskräfte aus allen deutschen Bundesländern teilnahmen, den Spitzenplatz erreicht. Die drei Bundessieger sind die Glasveredlerin Daniela van Arkel, die ihre Ausbildung im Staatlichen Berufskolleg Glas-Keramik-Gestaltung in Rheinbach absolvierte, der Graveur Tom Yzermann (Ausbildungsbetrieb: Bornemann GmbH, Wermelskirchen) sowie der Schneidwerkzeugmechaniker Julian Winterscheid (Ausbildungsbetrieb: Alfred H. Schütte GmbH & Co.KG, Köln).



Ruben Smits erhielt Lofthouse-Pokal

Einer der 54 Kammersieger, der Zimmerer Ruben Smits, erhielt zusätzlich zur Ehrenurkunde noch einen Weiterbildungsscheck in Höhe von 500 Euro. Denn er wurde, weil er bei der Gesellenprüfung das beste Prüfungsergebnis aller Kammersieger erzielt hatte, mit dem Lofthouse-Preis ausgezeichnet (benannt ist dieser Preis nach dem Vorsitzenden der Berufsbildungsorganisation North West Training Council in Liverpool, der einen Pokal gestiftet hat). Smits hat mit "100 Prozent in der praktischen und gut 96 Prozent in der schriftlichen Prüfung nahezu perfekte Leistungen erbracht", lobte Kammer-Vizepräsident Hengst. Der junge Zimmerer Ruben Smits absolvierte seine Ausbildung in der Firma Holzbau Hommes, Rheinbach.





Ass. jur. Arik Werle

Abteilungsleiter/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-388
werle--at--hwk-koeln.de