Hat es auf die DPOK-Shortlist geschafft: Die aktuelle Recruiting-Kampagne der Handwerkskammer zu Köln
Handwerkskammer zu Köln
Hat es auf die DPOK-Shortlist geschafft: Die aktuelle Recruiting-Kampagne der Handwerkskammer zu Köln

DPOK: Unsere Recruiting-Kampagne ist für den wichtigsten deutschen Digital Award nominiert!

"Mach aus deinem Leben ein Werk" heißt die auffordernde Botschaft der aktuellen regionalen Recruiting-Kampagne der Handwerkskammer zu Köln, mit der junge Menschen für den Karrierestart im Handwerk gewonnen werden. Gemeinsam mit der beteiligten Agentur "LL Lauter, Leute." hat die Kammer es mit ihrer Kampagne jetzt auf die Shortlist des renommierten Deutschen Preises für Onlinekommunikation (DPOK) geschafft.

Auf Plakaten, mit einem Kinospot und via Social Media wird im Rahmen der Kampagne das schöpferische Lebenswerk von jungen Handwerkerinnen und Handwerkern in den Fokus genommen, das sich diese gerade aufbauen. Ein kommunikativer Ansatz, mit dem die Kampagne der Kölner Handwerkskammer nicht nur gezielt junge Menschen auf der Suche nach ihrem zukünftigen Ausbildungsberuf anspricht, sondern sogar bundesweites Aufsehen erregt: Gemeinsam mit der Kölner Agentur "LL Lauter, Leute." ist die Kammer nun in die Shortlist des wichtigsten Digital Awards im deutschsprachigen Raum aufgenommen worden - den  Deutschen Preis für Onlinekommunikation (DPOK).

"Wie das Handwerk in der öffentlichen Meinung wahrgenommen wird, haben wir selbst in der Hand. Max, Deyar, Joscha und Nadja machen es im Rahmen unserer aktuellen Recruiting-Kampagne vor, frei nach dem Motto: Mach aus deinem Leben ein Werk. Auf Plakaten, in Kinospots und im Netz lassen sie uns daran teilhaben, wie spannend, zukunftsgewandt und vielfältig das Handwerk ist - und wie ein richtiges Lebenswerk entsteht. Mit dieser Botschaft wollen wir möglichst viele junge Menschen in unserem Kammerbezirk davon überzeugen, eine Ausbildung in einem unserer 130 Ausbildungsberufe zu beginnen. Wir freuen uns deshalb riesig darüber, dass unsere intensive Arbeit am Image des regionalen Handwerks jetzt mit dieser Nominierung sichtbare Früchte trägt", sagt Garrelt Duin, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln.

Zu den weiteren Nominierten zählen unter anderem die Deutsche Telekom, E.ON, Michelin, Evonik Industries, Siemens, Zeiss, die Signal Iduna Gruppe, Jack Wolfskin, Deutsche Bahn, BMW Motorrad sowie verschiedene Bundesministerien. Wer den Award in einer der verschiedenen Kategorien gewinnt, entscheidet sich am 24. Juni 2022 bei der Preisverleihung in Berlin. Die Kölner Kammer geht in der Kategorie "Recruiting Kampagne" an den Start.

"Schon die Nominierung ist ein großer Erfolg und sicheres Zeichen, dass wir mit unserem kommunikativen Ansatz auf dem richtigen Weg sind. In diesem hochkarätigen Wettbewerb besteht nur, wer in einem erfolgreichen Team arbeitet. Unser Dank gilt deshalb insbesondere unseren Kampagnengesichtern, die als Betriebsinhaber viel Arbeitszeit in dieses Projekt gesteckt haben - und sich damit auch für die rund 34.000 Handwerksbetriebe unseres Kammerbezirks stark machen. Mit diesem Rückenwind wird unsere erfolgreiche Kampagne in Kürze in eine neue Runde gehen", sagt Jascha Habeck, Leiter der Stabsstelle Kommunikation, Marketing und Events.