EDELGARD schützt 01
Arne Schröder, Handwerkskammer zu Köln

"EDELGARD schützt": Handwerkskammer bietet Anlaufstelle bei akuter Bedrohung

Anstarren, Anmachen, Angrabschen: Tagtäglich werden Frauen und Mädchen im öffentlichen Raum auf verschiedenste Weisen belästigt. Ab sofort beteiligt sich daher auch die Handwerkskammer zu Köln an der Kölner Initiative "EDELGARD schützt" und bietet Frauen und Mädchen, die sich bedroht fühlen, einen stadtzentralen Zufluchtsort.

"EDELGARD schützt" ist eine Kampagne der "Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt": Sie ruft Kölner Unternehmen dazu auf, Frauen und Mädchen als Schutzorte und sichere Anlaufstellen zu dienen, um aus einer akut bedrohlichen Situationen zu entkommen. Mehr als 160 Unternehmen, Gaststätten und Ladengeschäfte nehmen mittlerweile am Projekt teil. Sie zeigen mit dem leicht erkennbaren EDELGARD-Aufkleber, dass ihre Türen als Zufluchtsort offenstehen. Im Zuge der Pandemie sind einige dieser Orte vorübergehend geschlossen oder nur zeitweise zugänglich. Um hier einen guten nächsten Impuls zu setzen, hat die Handwerkskammer zu Köln - stadtzentral am Heumarkt in der Kölner Innenstadt - beschlossen, sich ab sofort ebenfalls als sicheren Ort in die  "EDELGARD Map" im Internet eintragen zu lassen.

"Den EDELGARD-Aufkleber haben wir gut sichtbar an unserem Eingang angebracht. Außerdem sind wir einfach zu erreichen für alle Frauen und Mädchen, die sich eben auch tagsüber bedroht oder belästigt fühlen. Es ist beeindruckend, dass so viele Kolleginnen spontan unser Engagement unterstützen und so zum Gelingen des Projekts beitragen. Als Ausdruck unserer Werte und Solidarität hoffen wir, damit auch ein Signal an die Stadtgesellschaft auszusenden, so dass sich mehr Unternehmen dieser wichtigen Initiative anschließen", sagt Uta Greiner, Gleichstellungsbeauftragte der Kammer, die die Kooperation in die Wege geleitet hat. Dreizehn Mitarbeiterinnen der Kammer haben sich im Rahmen des Projekts als Betreuerinnen zur Verfügung gestellt. Sie werden nun an den kostenlosen Workshops der Initiative teilnehmen, um sich gezielt auf diese vertrauensvolle Aufgabe vorzubereiten.

Weitere Informationen zur Kampagne "EDELGARD schützt" erhalten Sie unter anderem auf der Internetseite der Initiative EDELGARD.koeln.

HERUNTERLADEN

ANSPRECHPARTNERIN

FOTOGALERIE