Die besten Nachwuchshandwerker Nordrhein-Westfalens
Tom Zygmann
Die besten Nachwuchshandwerker Nordrhein-Westfalens

Ehrung der besten Junghandwerker aus NRW

Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart, WHKT-Präsident Hans Hund und Hans Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln, ehrten im Historischen Rathaus der Stadt Köln die besten Nachwuchskräfte des Handwerks aus ganz Nordrhein-Westfalen.

In 85 Handwerksberufen ist in den vergangenen Wochen ermittelt worden, wer der beste Nachwuchshandwerker in ganz Nordrhein-Westfalen ist. Dieser Leistungswettbewerb des Handwerks richtet sich an alle, die von Ende 2016 bis Sommer 2017 ihre Gesellenprüfung bestanden haben, das sind rund 25.000 Junghandwerker. Die 85 Besten in ihrem Beruf wurden Ende Oktober im Kölner Rathaus ausgezeichnet. Den Landessiegern gratulierten zu ihrem Spitzenplatz NRW-Wirtschaftsminister Professor Andreas Pinkwart, Hans Hund, Präsident des Westdeutschen Handwerkskammertags, und Hans Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln.

22 der 85 diesjährigen Landessieger haben ihre Ausbildung in einem Handwerksunternehmen der Region Köln-Bonn absolviert. Eine von ihnen ist die 25-jährige Augenoptikerin Freyja Al-Safar. Bei der Talkrunde im Rathaus erläuterte sie, warum sie nach dem Abitur, anstatt zu studieren, eine Ausbildung im Handwerk absolviert hat. An der Gesprächsrunde nahm ebenfalls Veronika Dietz teil, die 1992 Landessiegerin im Keramiker-Handwerk war, sich danach zur Meisterin weiterbildete und später einen eigenen Betrieb in Königswinter (Rhein-Sieg-Kreis) gründete. Veronika Dietz engagiert sich für die Ausbildung junger Menschen, in der Töpferei Dietz machte Muriel Dicke, die in diesem Jahr Landessiegerin wurde, die Ausbildung zur Keramikerin.

In einer Schale, die in der Töpferei Dietz hergestellt wurde, lagen die Lose für die an der Feierstunde teilnehmenden Landessieger: Drei Reisegutscheine im Wert von jeweils 1.100 Euro wurden verlost. Zudem erhielt jeder Landessieger einen 50-Euro-Amazon-Gutschein sowie eine Urkunde mit der Unterschrift des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten. Für die Landessieger beginnen ab November stressige Wochen: Im Wettstreit mit den besten Nachwuchskräften aus allen Bundesländern entscheidet sich anhand von Arbeitsproben, wer bundesweit den Spitzenplatz erreichen wird. Die Ehrung dieser Bundessieger wird dann Anfang Dezember in Berlin stattfinden.

Rainer Gutmann

Abteilungsleiter/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-230
gutmann--at--hwk-koeln.de