Meisterbrief_HeaderFRESH
Handwerkskammer zu Köln

Handwerkskammer verleiht trotz Corona ihre Meisterbriefe

"Meisterbrief to go" im Autokino: Die Handwerkskammer zu Köln bietet in Zeiten von Corona ein neues Konzept für ihre Meisterfeier.

Wer Außergewöhnliches leistet, kann auch außergewöhnlich feiern: Angesichts der Corona-Pandemie und den behördlichen Auflagen für Großveranstaltungen hat die Handwerkskammer zu Köln ein kreatives Konzept für ihre Meisterfeier am 7. Juni 2020 entwickelt, mit dem herzlich aber kontaktfrei gefeiert werden kann: Den frischgebackenen Handwerksmeisterinnen und -meistern wird der eigens neu gestaltete Meisterbrief im CAR-WATCH Autokino (Halle Tor 2) im Kölner Westen kontaktlos im Auto überreicht.

Hans Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln: "Ich freue mich, dass wir für unsere Meisterfeier ein spannendes Konzept auf die Beine stellen konnten, mit dem wir - trotz Corona - in der Lage sind, unsere neuen Meisterinnen und Meister angemessen zu ehren. Jeder bringt quasi seine persönliche mobile VIP-Lounge mit, in der auch die eigenen Gäste Platz haben. So sorgen wir für genügend Abstand untereinander - und unsere Meisterinnen und Meister bekommen trotzdem die Feier, die Ihnen zusteht.“

Auch ohne diesen ungewöhnlichen Rahmen ist die Meisterfeier ein Meilenstein in der persönlichen Handwerkskarriere, den niemand vergisst: Der Meisterbrief ist Ausdruck der individuellen handwerklichen Kompetenz, auf den die Absolventinnen und Absolventen oft jahrelang mit viel Aufwand hingearbeitet haben. Er gilt traditionell als handfestes Argument im Wettbewerb um Kunden und Aufträge.

Garrelt Duin, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln hält dahingehend fest: "Mit der Urkunde wird ebenfalls die Eignung dokumentiert, von nun an ein Handwerksunternehmen führen und den beruflichen Nachwuchs ausbilden zu können. Seit Anfang des Jahres führt jede Meisterin und jeder Meister auch die Bezeichnung Bachelor Professional, wodurch die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung ausgedrückt wird. Aus diesem Anlass haben wir das Layout des Meisterbriefs angepasst und modernisiert."

Die Meisterfeier ist in zwei Slots aufgeteilt, damit möglichst viele Autos einen Stellplatz vor der Bühne finden. Für jedes Auto werden Snackbags bereitgehalten, so dass fürs leibliche Wohl gesorgt ist. Ehe die Meisterbriefe durchs Seitenfenster überreicht werden, unterhält DJ René Pera die Gäste im Auto mit chilligen Beats auf einer eigenen UKW-Frequenz. Getanzt werden muss allerdings im Sitzen.

Natürlich werden auch die besten Meisterinnen und Meister dieses Jahrgangs wieder besonders gefeiert: Deren Ehrung wird von Kammerpräsident Hans Peter Wollseifer, Vizepräsident Alexander Hengst sowie Hauptgeschäftsführer Garrelt Duin vorgenommen. Insgesamt haben in den letzten zwei Jahren 1.199 Handwerkerinnen und Hand-werker ihre Meisterprüfung vor der Handwerkskammer zu Köln abgelegt. Rund 350 werden auf dem Gelände des CAR-WATCH Autokinos erwartet.

Moderiert wird der Meistertag 2020 von Jascha Habeck.