Handwerkskammer warnt erneut vor Anrufen vermeintlicher Energieberater

Derzeit erreichen uns wiederholt Meldungen von verunsicherten Bürgerinnen und Bürgern, welche von vermeintlichen Energieberatern zu Ortsterminen überredet werden sollten. Die Handwerkskammer zu Köln warnt davor, Betrüger ins Haus zu lassen: Die Kammer bietet keine Energieberatungen vor Ort an und kommt daher auch nicht zum Hausbesuch.

Vor allem ältere Menschen berichten gegenüber der Handwerkskammer zu Köln derzeit, sie würden von vermeintlichen Energieberatern angerufen, die sich als Zusammenschluss regionaler Handwerksbetriebe bezeichnen. Die Anrufer nutzen die Rufnummernunterdrückung, sprechen gutes hochdeutsch und verfügen offenbar auch über Detailwissen der individuellen Wohnsituation.

„Wir möchten uns stellvertretend für unsere Mitgliedsbetriebe klar von diesem Vorgehen distanzieren“, sagt Christoph Nießen von der Handwerkskammer zu Köln. „Diese stehen vielmehr für Transparenz, Fairness, Seriosität und Kompetenz.“

In den letzten Tagen wurden mehrere dieser Anrufe von beunruhigten Bürgerinnen und Bürgern gemeldet. Am Telefon versuchen die vermeintlichen Betrüger, Beratungsgespräche vor Ort zu vereinbaren, um in Wohnungen zu gelangen. Die Handwerkskammer zu Köln rät dringend zur Vorsicht.

Seriöse Anbieter von Energieberatungen finden Sie beispielsweise über die Expertensuche der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena).



M.Sc. Christoph Nießen

Beauftragter für Innovation und Technologie

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. +49 221 - 2022 278
Christoph.niessen--at--hwk-koeln.de