Handwerkskammer wirbt Ausbildungsstellen ein

Bisher mehr als 900 Meldungen. Rekord! Aktion wird fortgesetzt

„Das Ausbildungsengagement des Köln-Bonner Handwerks ist ungebrochen. Für diesen vorbildlichen Einsatz danken wir unseren Mitgliedsbetrieben herzlich!“, fasst Dr. Markus Th. Eickhoff, stellvertretender Geschäftsführer Bildungspolitik der Handwerksammer zu Köln die Zwischenergebnisse der Einwerbung freier Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsstellen zusammen.

Zur Jahreswende wurden alle Handwerksunternehmen der Region postalisch angeschrieben und um die Meldung freier Stellen gebeten. „Uns haben schon mehr als 900 Ausbildungsstellen erreicht. Das ist ein Rekord!“, so Eickhoff weiter. Anfang des Jahres hatte die Handwerkskammer die Trendwende am Ausbildungsstellenmarkt verkünden können. Erstmals seit 2010 ist die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge gestiegen. „Offensichtlich setzt sich der Trend fort.“

Handwerksbetriebe, die ihre freien Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsstellen noch nicht gemeldet haben, können dies mit unten stehendem Meldebogen nachholen. Zu den Angeboten sucht die Passgenaue Ausbildungsvermittlung entsprechende Bewerber/-innen. Dabei arbeitet sie eng mit den Agenturen für Arbeit zusammen.

Bei der Einwerbung von Praktikumsstellen hat die Handwerkskammer einen Fokus auf Berufsfelderkundungen gelegt. Diese eintägigen Schnupperpraktika sind fester Bestandteil der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergangssystem Schule/Beruf in NRW“ (KAoA) und sollen Schülern/-innen der achten Klasse nach der Potenzialanalyse erste Einblicke in betriebliche Wirklichkeit geben. Eickhoff: „Auch hier erzielten wir eine positive Resonanz. Das Köln-Bonner Handwerk erkennt den Nutzen von KAoA und bringt sich aktiv ein.“

Eickhoff Tom Zygmann

Dr. Markus Eickhoff

stv. Geschäftsführer

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. +49 221 - 2022 247
eickhoff--at--hwk-koeln.de