This image provided on Friday, July 16, 2021 by the Cologne district government shows the Blessem district of Erftstadt in Germany. Rescuers were rushing Friday to help people trapped in their homes in the town of Erftstadt, southwest of Cologne. Regional authorities said several people had died after their houses collapsed due to subsidence, and aerial pictures showed what appeared to be a massive sinkhole. (Rhein-Erft-Kreis via AP)
picture alliance / ASSOCIATED PRESS

Hochwasser: Beratung und Unterstützung für betroffene Handwerksbetriebe

Die starken Unwetter der vergangenen Tage haben im Bezirk der Handwerkskammer zu Köln schlimme Spuren hinterlassen. Hauptgeschäftsführer Duin spricht tiefe Anteilnahme aus und sichert engagierte Unterstützung zu.

"Die Lage ist an vielen Orten dramatisch. Viele Menschen haben ihr Hab und Gut, ihren Betrieb oder das eigene Zuhause verloren - im schlimmsten Fall sogar das eigene Leben. Viele Handwerkerinnen und Handwerker stehen vor dem Nichts. In dieser schweren Zeit möchten wir den Betroffenen und Angehörigen unser tief empfundenes Mitgefühl aussprechen. Den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die unermüdlich vor Ort im Einsatz sind, gilt unser Dank. Jetzt kommt es darauf an, dass die Soforthilfen, die die Bundes- und Landesregierung bereits angekündigt haben, schnellstmöglich dort ankommen, wo sie dringend gebraucht werden, um die Folgen der Naturkatastrophe zu bewältigen“, bekräftigt Garrelt Duin, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln.

Derzeit befindet sich die Kölner Handwerkskammer im engen Austausch mit weiteren Kammern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, um einerseits Hilfen für Betroffene zu organisieren und natürlich auch den Mitgliedsbetrieben vor Ort Unterstützung anzubieten. Das Team der Unternehmensberatung der Kammer Köln steht betroffenen Betrieben mit Rat und Tat zur Seite. Es ist telefonisch über die zentrale Rufnummer 0221-2022-346 erreichbar oder per Mail unter betriebsberatung@hwk-koeln.de.

Handwerkerinnen und Handwerker die betroffene Kolleginnen und Kollegen unterstützen möchten, können sich ebenfalls an die Kölner Kammer wenden: Unter hochwasser@hwk-koeln.de bündelt die Kammer Hilfsangebote, die viele Betriebe erst nach einiger Zeit in Anspruch nehmen werden können, da sie derzeit noch nicht erreichbar sind.