Homepage des Monats Mai 2013: maschinenbau-karp.de

Wie zeigt man als mittelständisches Maschinenbauunternehmen die Bandbreite seines Schaffens, seine Geschichte und einen Einblick in das heutige Geschäft: Dem Maschinenbauunternehmen Karp ist das mit einer übersichtlichen und informativen Homepage gelungen.

Der Besucher landet auf einer drei geteilten Seite und hat die Wahl zwischen der Navigationsleiste auf der linken Seite, die ihn tiefer in das Unternehmen führt oder der Navigationsleiste oben, wo er unter den Punkten "Download", "Karriere" und "Kontakt" die dazugehörigen Informationen findet. Wer wenig Zeit hat, kann auch direkt eine Suchfunktion auf der Seite nutzen.

In einer Spalte rechts findet sich auf nahezu allen Seiten des Internetauftritts eine kleine Besonderheit: Mal ist es der Hinweis auf einen Artikel im "Siegburger Extra-Blatt", dann wird über die neuen Auszubildenden berichtet und die bevorstehende Zertifizierung oder es werden Ansprechpartner mit Bild und Kontaktdaten präsentiert.

Diejenigen, die sich Zeit nehmen und mehr erfahren wollen, sollten die linke Navigationsspalte nutzen. Sie lernen ein fortschrittliches Unternehmen mit 60 Mitarbeitern kennen, das für Kunden in Deutschland fertigt, wobei die Produkte gleichwohl in der ganzen Welt eingesetzt werden. Wer diese 60 Mitarbeiter sind, kann man dann auf der Seite "Team" sehen. Hier wird auch sehr sympathisch in der besagten rechten Spalte über die Betriebsjubiläen von Mitarbeitern berichtet. Das der Mitarbeiter als Mensch im Mittelpunkt steht, wird unter "Leitbild" sehr deutlich. Die Seiten "Über uns" und "Geschichte" vervollständigen den ersten Eindruck.

Die Leistungen des Unternehmens werden unter dem gleichnamigen Titel dargestellt. Bemerkenswert ist, dass es dann noch bei den Unterpunkten wie beispielsweise "Stahlbau" oder "Lackieren" Verlinkungen zu Newslettern gibt, die weitere Informationen liefern. Auf das Thema Organisation und eingesetzte Maschinen geht dann der Punkt "Technologie" ein. Für den Fachbesucher sind hier Informationen hinterlegt, die er für sein konkretes Projekt benötigt.

Natürlich dürfen Referenzen und auch ein Archiv nicht fehlen. In letzteren informiert eine sauber aufgeschlüsselte Dreiteilung über das Unternehmen, die Newsletter und Presseveröffentlichungen. Noch mehr Berichte zum Betrieb findet man im Unterpunkt "Pressearchiv".

Ein noch nicht ganz gefülltes Lexikon schließt die Homepage eines modernen Unternehmens ab, dass aufgrund seiner Aufgeschlossenheit für Innovationen sowie der Förderung und Entwicklung seiner Mitarbeiter bestens für die Zukunft gerüstet ist.

www.maschinenbau-karp.de

Andreas Gerdau
Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-309
gerdau--at--hwk-koeln.de