Orange Days 2021
Arne Schröder, Handwerkskammer zu Köln

Kammer wird beleuchtet...

... und setzt ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen!

Erstmals beteiligen wir uns als Handwerkskammer an den Orange Days, den internationalen Protesttagen gegen Gewalt an Frauen. Am Donnerstag, dem 25.11.2021 zwischen 17 und 22 Uhr ist es soweit: dann erstrahlt das Foyer unseres Hauptgebäudes am Kölner Heumarkt in orange! Und das synchron und in guter Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien, unserer zukünftigen Nachbarin.

An diesem Aktionstag machen Organisationen und Frauenrechtsbewegungen weltweit auf das Thema aufmerksam: Überall, auch in Köln, werden zahlreiche Gebäude in Orange angestrahlt und setzen mit dieser starken Farbe ein Signal gegen Gewalt an Frauen und Mädchen - die "Orange Days".

Denn jeder dritten Frau in Deutschland widerfährt mindestens einmal in ihrem Leben physische und/oder sexualisierte Gewalt. Bei etwa jeder vierten Frau geschieht dies durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten, jeden Alters.

Regelmäßig gibt die Bundesregierung Studien in Auftrag, um konkrete Zahlen hierzu zu ermitteln: Schon vor der Pandemie, 2019, meldete das Bundesfrauenministerium, dass knapp 115.000 Frauen Opfer von Gewalt in der Partnerschaft wurden. Allein damals gab es über 69.000 Fälle vorsätzlicher, einfacher Körperverletzung, Fast 12.000 Fälle gefährliche Körperverletzung, annähernd 29.000 Fälle von Bedrohung, Stalking oder Nötigung, über 1.500 Fälle von Freiheitsberaubung und mehr als dreihundertmal Fälle von Mord oder Totschlag.

Diese Zahlen beziehen sich nur auf Fälle, die in einer Partnerschaft geschahen. Hinzu kommen die Fälle, denen Frauen außerhalb einer Partnerschaft ausgesetzt sind. Mehr noch: Grundsätzlich kann eine Kriminalstatistik immer nur zeigen, in welchem Umfang und mit welchen Ausprägungen Gewalt gegen Frauen polizeilich bekannt wurde - das sogenannte Hellfeld. Doch viele Fälle werden einfach nicht bekannt, etwa weil Scham und Angst zu groß sind, oder weil sich die Betroffenen in ihrer Not allein gelassen fühlen. Die Dunkelziffer liegt also weitaus höher. In der gegenwärtigen Situation, bei der sich Menschen aufgrund der Pandemie immer schwerer aus dem Weg gehen können und Konflikte hinter verschlossenen Türen verborgen bleiben, umso mehr. Dabei ist jeder einzelne Fall ein Fall zu viel!   

Wir freuen uns über starkes Interesse und Solidarität!

OrangeDays_2021_Programm_A4
Stadt Köln
HINTERGRUND

Weitere Informationen zu den Orange Days am 25.11.2021 sowie Veranstaltungen zum Thema erhalten Sie auf der Internetseite der  Stadt Köln



SELBST BETROFFEN?

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Per Telefon oder Online-Beratung werden Betroffene aller Nationalitäten, mit und ohne Behinderung, an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr unterstützt. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte werden anonym und kostenfrei beraten:  08000 116 016



MEDIENTIPPS

 ZDF | Femizid - Wenn Männer Frauen töten

 Das Erste | Panorama: Wie Deutschland verprügelte Frauen im Stich lässt

 NDR | Panorama 3: Häusliche Gewalt: Verschärfte Situation wegen der Corona-Krise

 ARD-alpha: Planet Wissen: Frauenhass? Woher kommt die Gewalt gegen Frauen?

 Deutschlandfunk | Berichterstattung über Gewalt gegen Frauen, zu viel Sensationsgier, zu großer Fokus auf Täter