berufe handwerk schulung industrie men at work person leute leute arbeit anblick lehre garagen
industrieblick - stock.adobe.com

Kölner Bildungsmodell

Das Kölner Bildungsmodell richtet sich an junge Erwachsene ohne Berufsabschluss ab 25 Jahren, die einen Berufsabschluss erlangen wollen.

An wen richtet sich das Kölner Bildungsmodell?

DasKölner Bildungsmodell richtet sich an junge Erwachsene ohne Berufsabschluss ab 25 Jahren, die einen Berufsabschluss erlangen wollen.



Was ist das Ziel?

Anhand eines über Ausbildungsbausteine gegliederten Bildungswegs werden die Teilnehmenden zur Externenprüfung und damit zum Ausbildungsabschluss geführt. Ziel ist es, die Voraussetzungen für eine dauerhafte Integration in den Arbeitsmarkt zu schaffen.



Welche Berufsfelder werden angeboten?

Die Handwerkskammer bietet die Berufe

  •         Tischler, Tischlerin
  •         Metallbauer, Metallbauerin - Fachrichtung Konstruktionstechnik

an. Grundlage sind die bundesweiten Ausbildungsbausteine des ZDH/ZWH.

Bei unseren Kooperationsträgern werden die Berufe

  •         Maschinen- und Anlagenführer, Maschinen- und Anlagenführerin
  •         Verkäufer, Verkäuferin
  •         Fachlagerist, Fachlageristin
  •         Koch, Köchin
  •         Fachkraft im Gastgewerbe
  •         Restaurantfachmann, Restaurantfachfrau


Wer führt die Qualifizierung durch?

Das Kölner Bildungsmodell wird durchgeführt vom Bildungszentrum Butzweilerhof der Handwerkskammer zu Köln, dem Kolping Bildungswerk Diözesanverband Köln e.V. und dem Zentrum Bildung und Beruf Michaelshoven im Auftrag des Jobcenter Köln und der Agentur für Arbeit Köln in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Köln.

Das Bildungszentrum Butzweilerhof der Handwerkskammer zu Köln koordiniert die Maßnahme.



Wie wird die Ausbildung im Kölner Bildungsmodell finanziert?

Den Teilnehmern entstehen keine Kosten. Die Finanzierung erfolgt zunächst (im Profiling-Modul) über Zuweisung und in den Qualifizierungsmodulen über Bildungsgutscheine. Weiterführende Informationen, auch zu den Einstiegsterminen, erteilt die zuständige Integrationsfachkraft des Jobcenters oder der Agentur für Arbeit.



Wie ist der Ablauf?

Der Ablauf gliedert sich beginnend mit dem 07.04.2014 in jeweils ein Profiling-Modul und mehrere Qualifizierungsmodule, in denen die Ausbildungsbausteine durchgeführt werden. Während der gesamten Maßnahme erhalten die Teilnehmer ein Coaching.
 

  • Das Profiling - Modul

    Im Rahmen der zwei wöchigen Potenzialanalyse wird durch verschiedene Tests festgestellt, ob der oder die Teilnehmende die Anforderungen für eine Qualifizierung auf Ausbildungsniveau erfüllt. Weiterhin wird herausgefunden, ob eine Eignung für einen oder mehrere Berufsfelder, die im Kölner Bildungsmodell angeboten werden, vorliegt. Im Rahmen der vierwöchigen Eignungsfeststellung können sich die Teilnehmenden an verschiedenen Arbeitsplätzen ausprobieren. Der Einblick in die zukünftigen Aufgaben bildet die Basis einer gut informierten Entscheidung für oder gegen einen Beruf. Während des Profilings steht dem Teilnehmenden ein Coach zur Seite.

    Nächste Starttermine 2020 für das Profiling:

    06.07.2020

    27.07.2020

    31.08.2020

    12.10.2020

    02.11.2020

    07.12.2020




     
  • Die Qualizierungsmodule

    Aufbauend auf den bereits bestehenden Ressourcen erwirbt der Teilnehmende anschließend in individuell zusammen gestellten Ausbildungsbausteinen Teilqualifikationen. Nach Abschluss eines jeden Bausteins werden die erworbenen Kenntnisse durch eine Kompetenzfeststellung überprüft und von der Kammer bescheinigt.
    Alle Bausteine sehen in der Regel ein Drittel betrieblicher Praxisanteile vor, die in Kooperationsbetrieben der jeweiligen Institutionen stattfinden.

    Um eine große Betriebsnähe zu erhalten, ist es möglich, die Maßnahmeteilnahme zu unterbrechen, um mithilfe einer erlangten Teilqualifikation ein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis in einem Betrieb einzugehen. Später kann jeder wieder genau an der Stelle in die Qualifizierung einsteigen, an der der Stand seiner Fertigkeiten und Kenntnisse es zulässt.

    Sind alle Qualifikationen vorhanden, wird die Zulassung zur Externenprüfung beantragt. In einem Prüfungsvorbereitungs-Modul wird gezielt für die Prüfung trainiert.

     
  • Begleitendes Coaching
    Während der gesamten Teilnahme am Kölner Bildungsmodell werden die Teilnehmenden durch ein begleitendes Coaching unterstützt. Das Coaching soll den Teilnehmer bei der beruflichen Orientierung unterstützen, bei der Bildungsplanung und dem selbständigen Lernen. Der Coach begleitet das Praktikum und stützt den Bewerbungsprozess. Die Coaches können jederzeit angesprochen werden, sie unterstützen die Teilnehmenden bei allen Schritten der Qualifizierung von der Lernplanung bis hin zur Prüfungsvorbereitung. Sie intervenieren bei Anpassungsschwierigkeiten im Praktikumsbetrieb und helfen auch bei persönlichen Problemen. 


Wie lange dauert die Teilnahme im Kölner Bildungsmodell?

Die Profiling-Phase dauert in der Regel sechs Wochen. Die Länge der Qualifizierungsmodule entspricht insgesamt der Länge der jeweiligen Regelausbildung. Die einzelnen Bausteinlaufzeiten variieren zwischen drei und zwölf Monaten.

Je nach Situation können auch in Phasen versicherungspflichtiger Beschäftigung Qualifikationen erworben werden. Die modulare Qualifizierung kann ebenfalls durch eine Arbeitsaufnahme unterbrochen werden. Ein Wiedereinstieg ist innerhalb von fünf Jahren möglich.



Ergebnise:

Bis 2020 haben mittlerweile 40 Teilnehmende im Bildungszentrum Butzweilerhof die Gesellenprüfung bestanden und somit Ihren Berufsabschluss erreicht.

Insgesamt haben im Kölner Bildungsmodell 156 Personen Ihre Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer zu Köln und der IHK Köln bestanden.



Logo jobcenter Köln
Logo Bundesagentur für Arbeit.docx


Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.
Hugo-Eckener-Strasse 16
50829 Köln
Tel. +49 221 - 2022 551
schlottow--at--hwk-koeln.de

Hugo-Eckener-Strasse 16
50829 Köln
Tel. +49 221 - 20 22 558
heitmann--at--hwk-koeln.de