Zettel auf einer Wäscheleine
©japhoto - stock.adobe.com
Ausbildungsplätze von der Wäscheleine pflücken

Lehrstellen an der Wäscheleine

Vom 16. bis 20. April 2018 findet die "Woche der beruflichen Bildung" statt. Im Zentrum für Nachwuchssicherung der Handwerkskammer zu Köln kann man sich Lehrstellen von der Wäscheleine pflücken. Zudem gibt es Tipps zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz und eine offene Sprechstunde.

 

Sprechstunde der Ausbildungsvermittler

Die Ausbildungsvermittler der Handwerkskammer zu Köln bieten in der kommenden Woche von montags bis freitags eine "offene Sprechstunde" an: Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen, können sich im Zentrum für Nachwuchssicherung der Handwerkskammer (Peter-Welter-Platz 5, Kölner Innenstadt) von 9 bis 13 Uhr ohne Anmeldung beraten lassen. Die jungen Leute sollten ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen, die Berufsbildungsexperten der Kammer geben dann Tipps, was sich bei der Bewerbung verbessern lässt.

Zwei Workshops zu Ausbildungsthemen

Wie bewerbe ich mich um eine Lehrstelle, wie finde ich den geeigneten Ausbildungsbetrieb? Diese Themen stehen im Mittelpunkt zweier Workshops, zu denen alle Interessenten eingeladen sind: Dienstag, 17. April, 14 bis 16 Uhr und Donnerstag, 19. April, 16 bis 18 Uhr. Die Teilnahme daran ist kostenfrei. Die Workshops finden im Hauptgebäude der Handwerkskammer (4. Etage, Raum 401, Heumarkt 12, 50667 Köln) statt.



Woche der beruflichen Bildung

Anlass für diese Informations- und Beratungsangebote ist die "Woche der beruflichen Bildung", überall in Deutschland werden vom 16. bis 20. April die Chancen, die eine Berufsausbildung eröffnet, herausgestellt. Die Schirmherrschaft zu dieser "Woche der beruflichen Bildung" hat der Bundespräsident übernommen.



Es sind noch Ausbildungsplätze frei

Es gibt noch viele freie Ausbildungsplätze, in einer Vielzahl von Handwerksberufen. Diese gute Nachricht für junge Menschen stellt die Handwerkskammer zu Köln in den Mittelpunkt ihrer Aktionen zur Nachwuchssicherung anlässlich der "Woche der beruflichen Bildung". So werden am Dienstag, 17. April die der Handwerkskammer gemeldeten freien Lehrstellen an einer Wäscheleine bekannt gemacht, diese "Wäscheleine-Aktion" findet im Hans-Langemann-Saal des Kammergebäudes (Erdgeschoss) statt, von 13 bis 16 Uhr stehen an diesem Tag der offenen Tür die Ausbildungsvermittler für Auskunft und Tipps bereit.

Eine Teilzeitausbildung macht es möglich, familiäre Verpflichtungen (beispielsweise Pflege älterer Familienangehöriger oder Sorge für Kinder) mit dem Absolvieren einer Ausbildung zu kombinieren. Wie eine Teilzeitausbildung funktioniert, dazu steht die Ausbildungsvermittlerin der Handwerkskammer, Angela Arndt, am Dienstag, 17. April von 10 bis 14 Uhr für Beratungsgespräche bereit. Dieser "Beratungstag für junge Mütter und Väter" findet in der Geschäftsstelle Bonn der Handwerkskammer statt (Godesberger Allee 105-107, 53175 Bonn, Telefon 0228/ 60 479-83).





Roberto Lepore B.A.

Abteilungsleiter/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-418
Fax 0221/2022-292
lepore--at--hwk-koeln.de