Tag des Handwerks 2018 182
HANDWERKSKAMMER ZU KOELN

Rund 18.000 Besucher beim Tag des Handwerks

Am Samstag fand überall in Deutschland der "Tag des Handwerks" statt. "Unser Open-Air-Event auf dem Kölner Heumarkt war vermutlich die größte Veranstaltung einer deutschen Handwerkskammer", zieht Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer, Bilanz. So begeisterten Kasalla, Lupo und Brings das Publikum, rege Nachfrage gab es auch an den Infoständen.

"Tag des Handwerks" auf dem Heumarkt: Veranstaltung der Handwerkskammer erreichte rund 18.000 Besucher

Cheerleader-Gruppe aus Frechen-Bachem füllte mit Gewinnspiel auf der Bühne Reisekasse für Orlando auf

FOTOGALERIE: hier klicken!

Am Samstag fand überall in Deutschland der "Tag des Handwerks" statt. "Unser Open-Air-Event auf dem Kölner Heumarkt war vermutlich die größte Veranstaltung einer deutschen Handwerkskammer", zieht Dr. Ortwin Weltrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln, eine zufriedenstellende Bilanz. Nach seiner Einschätzung wurden rund 18.000 Besucher erreicht, auch dank eines attraktiven vierstündigen Bühnenprogramms.

So "begeisterten Kasalla, Lupo und Brings das Publikum, rege Nachfrage gab es auch an den Informationsständen". Dort stellten das Bildungszentrum Butzweilerhof der Handwerkskammer und zwölf Kölner Innungen 20 Ausbildungsberufe vor. Die Imagekampagne und der "Tag des Handwerks" sind "zwei Bausteine unserer breit angelegten Nachwuchswerbung" - um auf junge Menschen zuzugehen, "beteiligt sich die Kammer jedes Jahr an rund 200 Ausbildungsbörsen, Ausbildungsmessen, Schulveranstaltungen", betonte Hans Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln, beim Empfang im Kammergebäude. An diesem Empfang nahmen rund einhundert Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens teil, darunter NRW-Staatssekretär Christoph Dammermann, mehrere Landtagsmitglieder, der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Bodo Löttgen, der neue Chef der SPD-Ratsfraktion Christian Joisten und die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die gemeinsam mit Wollseifer die Veranstaltung auf dem Heumarkt eröffnete.

Neben dem Auftritt der drei Musikgruppen machten auch Jugendliche beim Bühnenprogramm mit. Bei lustigen Spielen, zum Beispiel bei verbundenen Augen Nahrungsmittel nur mit den Geschmacksnerven zu erkennen, konnten die drei Sieger des Fotowettbewerbs der Handwerkskammer Geldpreise gewinnen. Am erfolgreichsten war die Cheerleader-Gruppe aus Frechen-Bachem, die 750 Euro für die Reisekasse, für die Teilnahme an der Cheerleader-Weltmeisterschaft in Orlando, erspielte. Eine Schülerin des Gymnasiums in Köln-Pesch kam auf 450 Euro, die bereits für den im Jahr 2020 geplanten Abi-Ball vorgesehen sind.

"Unser Ziel, mit der Veranstaltung auf dem Kölner Heumarkt Jugendliche auf die Vielfalt der Ausbildungsberufe des Handwerks aufmerksam zu machen, haben wir erreicht", betont Dr. Ortwin Weltrich. Er weist darauf hin, dass es das Open-Air-Event auf dem Heumarkt bereits seit 2011 gibt: "Unsere Veranstaltung am letzten Samstag war die bisher am besten besuchte".

Obwohl der Aufwärtstrend am Lehrstellenmarkt derzeit kräftiger ausfällt als erwartet, werde die Handwerkskammer ihre Anstrengungen in der Nachwuchswerbung unvermindert fortsetzen. In den ersten acht Monaten dieses Jahres haben die Handwerksunternehmen in der Region Köln-Bonn 3.990 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen, "damit liegen wir um 17,6 Prozent über dem Vorjahreswert", gibt Weltrich bekannt. Doch trotz steigender Lehrlingszahlen suchen viele Handwerksbetriebe weiterhin Bewerber für ihre Ausbildungsplätze. "Es gibt noch freie Ausbildungsplätze", so Weltrich. Wer noch in diesem Herbst mit der Ausbildung beginnen möchte, sollte für die "Last-minute-Bewerbung" die Unterstützung der Ausbildungsvermittler der Handwerkskammer in Anspruch nehmen (Telefon 0221/ 20 22 144, E-Mail: ausbildungsvermittlung@hwk-koeln.de ).



 
Der Tag des Handwerks im Video:

Rainer Gutmann

Abteilungsleiter/-in

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-230
gutmann--at--hwk-koeln.de