Russpartikelfilter: Nachrüstung wird wieder gefördert

Besitzer von Diesel-Fahrzeugen sollten schnell einen Antrag stellen: Die Nachrüstung eines Rußpartikelfilters wird für einen begrenzten Zeitraum mit 260,- Euro gefördert.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Neuauflage des Förderprogramms zur Nachrüstung älterer Dieselfahrzeuge mit Rußpartikelfiltern beschlossen. Ab sofort stehen für einen eng begrenzten Zeitraum rund 30 Mill. Euro zur Verfügung.

Die Nachrüstung von leichten Diesel-Nutzfahrzeugen mit einem zul. Gesamtgewicht bis 3,5 t (Erstzulassung bis 16.12.2009) und von Diesel-PKW (Erstzulassung bis 31.12.2006) mit Rußpartikelfiltern wird mit 260 Euro gefördert. Die Anträge sind über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zu stellen.

Auch Unternehmen können Förderanträge stellen. Bei der Antragstellung muss von Unternehmen allerdings eine de-minimis Erklärung abgegeben werden. 

Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. +49 221 - 2022 293
fesser--at--hwk-koeln.de