Standortplanung & Wertermittlung

Standortplanung

Wesentliche Anforderungen an Betriebsstandorte ergeben sich aus dem Bauplanungs- und Bauordnungsrecht. Oft resultieren aus vorhandenen Bebauungsplänen, Flächennutzungs-plänen oder anderen städtebaulichen Vorgaben konkrete Anforderungen für betrieblich genutzte Grundstücke. Für die Planung oder Umnutzung von Betriebsstätten sind zum Beispiel insbesondere die Landesbauordnung und die Arbeitsstättenrichtlinien zu beachten.

Für Betriebe sind diese Randbedingungen insbesondere dann wichtig, wenn Betriebsimmo-bilien gekauft, angemietet oder verändert werden sollen.

Oft können die technischen Unternehmensberater der Handwerkskammer zu Köln wichtige Hinweise geben oder den Kontakt mit den genehmigenden Stellen herstellen. Für bestimmte Rechtsfragen kann zudem die Rechtsberatung der Handwerkskammer zu Köln unterstützend hinzugezogen werden.



Wertermittlung von bebauten Betriebsgrundstücken

Der Wert des eigenen Betriebsgebäudes und des dazu gehörenden Grundstücks spielt bei zahlreichen betriebswirtschaftlichen Entscheidungen eine Rolle, insbesondere im Falle von Betriebsübergaben, Veräußerungen, Standortverlegungen oder Umstrukturierungen.

Wenn für Ihren Betrieb solche oder ähnliche Entscheidungen anstehen, haben Sie im Rahmen einer ganzheitlichen Beratung die Möglichkeit, kostenfrei den Verkehrswert Ihres bebauten Gewerbegrundstücks von der Handwerkskammer ermitteln zu lassen. 

Wenn Sie eine Bewertung durchführen lassen wollen, sind einige Unterlagen zu beschaffen; was genau benötigt wird, besprechen Sie am besten telefonisch mit uns. Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier eine Auflistung von regelmäßig erforderlichen Unterlagen .

Hinweis: Bewertungen anlässlich von Ehescheidungen, Erbauseinandersetzungen, Zwangsversteigerungsverfahren und zu Beleihungszwecken werden durch uns nicht vorgenommen.

Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier eine Auflistung von erforderlichen Unterlagen .

Ihr Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Georg Taxhet
Abteilungsleiter/-in

Tel. 0221/2022-324
taxhet--at--hwk-koeln.de



Wertermittlung von Maschinen und Einrichtung

Handwerksbetriebe, die übergeben, verkauft oder verpachtet werden sollen, können sich auch zur Bewertung von Maschinen, Geräten und Betriebseinrichtungen an die Technische Unternehmensberatung wenden.

Bewertet werden alle gängigen Betriebseinrichtungen im handwerklichen Bereich, ausgenommen sind Pkw, Lkw, Baumaschinen, etc. und Software.

Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) werden pauschal angesetzt.

Die Genauigkeit der Wertermittlung hängt ganz wesentlich von den Informationen zu den Bewertungsobjekten ab. Basis der Zeitwertermittlung sind die vom Betrieb zur Verfügung gestellten Daten, die entsprechenden Erfassungsformulare erhalten Sie von uns.

Nach Erfassung aller Daten erfolgt ein Besichtigungstermin, daran anschließend wird die Bewertung erstellt.

Hinweis: Bewertungen zu Beleihungszwecken, Einzelverkäufen, Ehescheidungen oder Erbauseinandersetzungen werden durch uns nicht vorgenommen.

Ihr Ansprechpartner: