Warnung vor falscher "DSGVO Beschwerdestelle"

Die große Abmahnwelle bei Einführung der Datenschutzgrundverordnung ist bislang zum Glück ausgeblieben. Stattdessen gibt es für alle diejenigen, die im digitalen Datenkontakt  mit Unternehmen stehen,  seit Mitte Mai eine Flut an E-Mails, in denen um Zustimmung zur Datenverarbeitung gebeten wird.

Diese Hysterie um die Aufklärung hat einen handfesten Hintergrund: Die Unternehmen fürchten Abmahnungen von Konkurrenten, Verbänden oder unangenehme Fragen der Datenaufseher. Diese Sorge nutzen gewiefte Geschäftemacher aus, um die Adressaten der DSGVO weiter zu verunsichern. Eine falsche "DSGVO Beschwerdestelle" treibt aktuell ihr Unwesen und verschickt E-Mails wegen vermeintlicher Verstöße gegen die DSGVO und weist auf eine bevorstehende „Abmahnung oder Anzeige“ hin, ohne dass der Verstoß konkret benannt wird. Dabei handelt es sich um ein Textmuster, dass offensichtlich massenhaft versendet wurde.

Ziel der Initiatoren der E-Mails scheint  es jedoch tatsächlich zu sein, dass sich die Adressaten zu einer kostenlosen Erstberatung für eine Mediation anmelden.  Mit dem Slogan "DSGVO Mediation spart Abmahnkosten" wird dabei ausdrücklich auf das Mediationsgesetz Bezug genommen. Im weiteren Text ist dann von „Meditation“ die Rede, was offensichtlich nicht beabsichtigt ist, sondern auf  mangelnde Rechtschreibkenntnisse zurückzuführen ist. 

Eine „ DSGVO Beschwerdestelle“ ist jedenfalls außerhalb der staatlichen Datenschutzbehörden nicht bekannt und ist auch in der DSGVO nicht vorgesehen. Des Weiteren gibt es auch zwischen der DSGVO und einer Mediation nach dem Mediationsgesetz keinen Zusammenhang. Hierbei geht es ganz offensichtlich ausschließlich darum, eine zweifelhafte Dienstleistung mit unseriösen Mitteln zu verkaufen.

Unsere Empfehlung ist deshalb : Auf jeden Fall sollten Sie diese und ähnliche Spam-Mails ignorieren beziehungsweise löschen. Nehmen Sie die Mail allenfalls zum Anlass, um zu prüfen, ob Sie die notwendigen Anpassungen in Bezug auf die DSGVO vorgenommen haben. Mehr zur DSGVO finden Sie unter folgendem Link: https://www.hwk-koeln.de/artikel/eu-datenschutz-grundverordnung-32,0,1606.html

Schönewald
Heumarkt 12
50667 Köln
Tel. 0221/2022-210
Fax 0221/2022-404
schoenewald--at--hwk-koeln.de